Autor: Ute

Hineingeschaut

Hineingeschaut

Text und Bild von Ute am 18. November 2022

Als ich ihre unangenehme Stimme hörte, kamen gleich negative Gefühle und ablehnende Gedanken, obwohl ich die Frau nicht einmal persönlich gesprochen hatte. Au weia, ich erkannte mich selber in diesem Augenblick; meine Haltung war negativ – nicht die Frau. Ich stand mir selbst im Weg mit meinen negativen Gedanken.
Aber ich will mich verändern und mich nicht von diesen Gefühlen beherrschen lassen.
Darum betete ich und bat Gott um Vergebung und um Hilfe für mich, den ersten Schritt auf die Frau zu zu gehen.
Dann begegneten wir uns im Flur und ich sprach sie an, ganz bewusst und unvoreingenommen. Es entstand ein interessantes Gespräch über das ich mich hinterher richtig gefreut habe – Hören ist das eine und danach handeln ist das andere.

Weiterlesen

Wo kommt der denn her?

Wo kommt der denn her?

Text und Foto von Ute am 14. Oktober 2022

Jeden Tag gehe ich diesen Weg, als mir das leuchtende Orange auffällt, bin ich fast schon dran vorbei gelaufen, bleibe dann aber stehen und muss dieses Foto machen, so schön ist dieser Fliegenpilz. Wie die Pilze aus dem Boden schießen«, diese Redewendung passt tatsächlich, denn ebenso plötzlich schien dieses frische Exemplar aus der Wiese geschoßen zu sein. Am Abend schaue ich das Foto an und mir kommen diese Worte in den Sinn:
»Für alles auf der Welt hat Gott schon vorher die rechte Zeit bestimmt. In das Herz des Menschen hat er den Wunsch gelegt, nach dem zu fragen, was ewig ist. Aber der Mensch kann Gottes Werke nie voll und ganz begreifen.« Prediger 3,11

Weiterlesen

Besucher einer Ausstellung

Besucher einer Ausstellung

Text und Video von Ute am 30. September 2022

Eine Bilderausstellung mit Hingabe und künstlerischem Sachverstand vorbereitet – die meisten Besucher schlendern an den Bildern vorbei, wollen bloß schauen und mit den Augen konsumieren und sind kaum bereit für eine persönliche Ansprache. Wortkarg ziehen sie weiter zum nächsten Augenschmaus.
Meine Erwartungen, an diesem Abend einen Dialog mit den Besuchern zu führen, werden so gar nicht erfüllt. Ich bin enttäuscht.
Woran lag es nur, frage ich mich und finde keine Antwort.
Später zuhause, schütte ich mein Herz aus und fühle mich dabei liebevoll von Gottes Trost umarmt. Da wird mir bewusst, was wirklich wichtig ist, und das macht mich völlig zufrieden und dankbar.
»Danke Jesus, du schenkst mir immer mehr als genug!«

Weiterlesen

Turbulenzen

Turbulenz

Text und Bild von Ute am 12. August 2022

Es wird gerade mal wieder richtig turbulent;
zuerst beantrage ich die Formulare telefonisch in der Hauptvertretung und erhalte die Papiere zeitnah mit der Post. Umgehend und vollständig fülle ich den Antrag in doppelter Ausführung aus. In der Hauptvertretung hat sich währenddessen ein Missverständins entwickelt. So nimmt der Verlauf des Antrags einen anderen Weg als von mir gewollt. Recherchen werden nötig, was war geschehen und wie kann es korrigiert werden? Die Suche nach dem Zuständigen kostet Nerven und Zeit.
Spät abends beim Zähne putzen, wandern meine Gedanken nur um diese Angelegenheit, ich werde wohl nicht einschlafen können. Jetzt und sofort will ich den Chef sprechen und ihm will ich die ganze Angelegenheit übergeben. Ich rufe ihn an und bemerke, der Chef hat bereits auf mich gewartet. Ihm ist die Antragslage bekannt und er sorgt für die Lösung des Problems. Ich kuschel mich beruhigt ins Bett und bin gewiss, meine Angelegenheit ist Chefsache.

Weiterlesen

© Bunte Auen e.V.